* Gefällt Dir diese Homepage oder meinst Du es besser zu können? Erstelle deine eigene kostenlose Homepage jetzt! *

Jänner 2019/ Downsizing  beim Mercedes

Jetzt verliert auch noch die letzte aussagekräftige Bezeichnung bei Mercedes ihren Wert. Bei der Bezeichnung Mercedes 500 wusste früher jeder sofort, hier handelt es sich um einen 8 Zylinder mit ca. 5l Hubraum. Die 8 Zylinder galten zumindest noch bis 2017, das mit dem genauen Hubraum stimmt schon länger nicht mehr! Jetzt ist auch noch die Zylinderanzahl um 2 gefallen. Der Mercedes S 500 Plug in Hybrid hatte bis zum Facelift, einen 6 Zylinder Benzinmotor mit 3l Hubraum und 333PS und  109PS aus einem Elektromotor,ist gleich 442 PS Systemleistung. Ich gebe ja zu, V8 und auch V12 Motoren sind schwerer und verbrauchen auch mehr, als aufgeladene 6 Zylinder Motoren mit ähnlicher Leistung und ähnlichen Fahrwerten. Es gab auch schon einmal einen S Mercedes mit 4 Zylinder, von 2011 bis 2013, den S 250 CDI Biturbo Dieselmotor mit 2,2l Hubraum und 204 PS.
Der neue Mercedes S 500 hat ebenfalls eine 6 Zylindermotor mit 3lHubraum und 435PS und 22PS EQ Boost . Der einzig verbleibende 8 Zylinder Motor von Mercedes ist der 4,0l mit verschiedenen Leistungsstufen. Angefangen von 470PS bis 612PS in der AMG Version. Beim S 600 stimmt zumindest die Hubraumbezeichnung von 6,0l und 12 Zylinder. Die Fahrleistungen sind allerdings durch das Mehrgewicht des Motors zum 8 Zylinder Motor in der Basismotorisierung mit 470PS ähnlich denen der 530 PS starken 12 Zylinder Version, nur der Aufpreis von ca. 80.000€ macht sich in der Geldtasche bemerkbar. Von der AMG 65 Version ganz zu schweigen, obwohl hier ein Aufpreis von ca. 100.000€ anfällt, hat der AMG 65 V12 schlechtere Fahrwerte wie der AMG 63 mit dem V8.
Die Preise bewegen sich somit von S 350d mit 102.150€ bis zum AMG S65 mit 308.540€ und wir sprechen hier immer vom Basismodell ohne Sonderausstattung. Es gibt aber keinen S Mercedes, der nicht irgendeine zusätzliche Sonderausstattung hat.
Interessant ist auch, dass der „350d“ 6 Zylinder Dieselmotor auch im  Mercedes Pickup  der X-Klasse eingebaut wird. Für europäische Verhältnisse zählt er neben dem VW Amarok mit 258 PS zu den stärksten Pickup‘s  der 1 Tonnenklasse. Aber Achtung, falls der X350d aufs Dach fällt, wird er zum“P0SEX“     https://www.bild.de/lgbt/news/mercedes-x-klasse/was-dieser-mercedes-mit-posex-zu-tun-hat-52689724.bild.html         

                            

 

Autokolumne 2012/12 Downsizing

Psychische Belastungen nehmen durch die täglichen Herausforderungen des Lebens zu. Der eine oder andere ist besser oder schlechter dagegen gerüstet. Unsere schnelllebige Zeit fordert somit ihre Opfer. Vielleicht sind die Aufgaben zu viel oder die selbstauferlegten Ziele zu hoch gesteckt. Entschleunigung und vielleicht „Downsizing“ sind angesagt. http://de.wikipedia.org/wiki/Downsizing (zurück mit Browser zurück)

Stichwort „Downsizing“: Bei den Autos greift ja dieses Konzept immer mehr durch. V8-Turbo statt W12 (z.B. Bentley GT V8), V6-(Bi)-Kompressor oder -Turbo statt V8, (z.B. Audi S4), 4-Zylinder-Turbo statt 6-Zylinder (Golf (V)R), 3- oder 2-Zylinder-Turbo statt 4-Zylinder, (VW Polo oder Ford Focus oder Fiat 500). Es geht also quer durch die Bank. Vom Supersportautos bis zum Kleinwagen.

Wann wird Ferrari den V6-Turbo auch für die Straßenautos wiederbeleben? (In der Formel 1 wird er ja kommen.) Natürlich müssen noch Hausaufgaben wie Motorsound erledigt werden, aber auch bei Ferrari heißt es runter mit dem Verbrauch, um gerüstet in die Zukunft zu gehen. Der Leistungszenit mit über 1000 PS ist längst überschritten, weniger ist mehr, weniger Gewicht benötigt weniger Leistung bei geringerem Verbrauch und bei gleichen Fahrleistungen. Walter Röhrl hat gesagt, er sei froh, dass er in der jetzigen Zeit lebe, denn in 50 Jahren, wenn nur noch lautlose Elektroauto herumkurven, verliere sich jegliche Freude am Fahren. Wo bleibt die Zeit, in der ein Mann außer ein Haus zu bauen, einen Baum zu pflanzen und ein Kind zu zeugen, auch unbedingt einen luftgekühlten 6-Zylinder-Boxer oder eine Ami-V8 oder einen italienischen V8 oder V12 gefahren haben muss? Über die ersten drei Vorhaben lässt sich ja noch diskutieren, Wohnung kaufen, Buch schreiben, Familie gründen (Partnerschaft), aber bei den Autos lässt sich das nicht einfach auf ein Elektroauto reduzieren.

Zukünftig möchte ich jedes Monat „das Auto des Monats“ vorstellen: anbei das erste Auto zum Thema Downsizing passend

Citroën Dyane: schön bunt, kann auch offen gefahren werden, wirklich noch ein Auto mit Charme, und auch noch mit schwarzer Nummerntafel.  (vor 1989 angemeldet)  
http://de.wikipedia.org/wiki/Citro%C3%ABn_Dyane