* Gefällt Dir diese Homepage oder meinst Du es besser zu können? Erstelle deine eigene kostenlose Homepage jetzt! *

Zahlenspiel 2017 01

anbei die Bestandszahlen von (reinen) Sport und Luxuswagenmarken und 2 SUV mit Ende 2016, Die Neuzulassungen der PKWs ist wieder leicht gestiegen auf 329.604

Auszug aus der Gesamtstatistik, Quelle Statistik Austria

  Bestand 2009  Bestand 2010 Bestand 2011 Bestand 2012 Bestand 2013 Bestand 2014 Bestand 2015 Bestand 2016
Aston Martin 219 246 279 297 354 400 428 447
Bentley 303 338 363 391 440 472 502 547
Bugatti 5 7 11 12 14 18 21 22
De Tomaso 20 22 21 23 21 22 27 25
Ferrari 1.032 1.124 1.187 1.261 1.373 1.439 1.479 1.536
Fisker - - - 11 10 10 13 14
KTM 70 92 93 105 112 103 109 112
Königsegg - - - - - - - 1
Lamborghini 124 137 161 165 183 209 226 226
Lotus 474 521 569 601 633 649 671 700
Maserati 640 680 699 737 793 922 1.021 1.175
McLaren - - - 9 9 14 12 12
Morgan 308 323 344 372 387 393 417 430
Porsche 13.796 14.929 16.001 17.318 18.747 20.201 21.774 23.090
Rolls Royce 341 359 382 392 390 412 416 423
Tesla 5 7 16 25 75 210 684 1386
Wiesmann 14 16 21 22 23 23 23 23
     
Hummer 143 163 175 174 195 214 226 222
Jeep 1.748 1.741 1.705 16.774 17.045 17.817 19.827 21.402

Die Gesamtbestandszahlen Ende 2016

http://www.statistik.at/web_de/statistiken/verkehr/strasse/kraftfahrzeuge_-_bestand/index.html

Die Zulassungszahlen Ende 2016

http://www.statistik.at/web_de/statistiken/verkehr/strasse/kraftfahrzeuge_-_neuzulassungen/index.html

 

Zahlenspiele, öffentlicher Verkehr und günstige Autos / 2015 01

Zwar liegen die Neuzulassungszahlen 2014 erst für Jänner bis November vor, allerdings lässt sich jetzt schon erahnen, dass die Marke von 300.000 Neuzulassungen 2014 wieder überschritten wird. Ende November wurden 285.927 PKWs in Österreich neu zugelassen. Gefühlsmäßig wird die Zahl etwa um die 305.000 sein. Die Zahlen von 2013 werden allerdings nicht erreicht werden, mit 319.035 PKWs.

Die Zahl der arbeitslosen Menschen mit Ende 2014 liegt bereits vor. Es ist die höchste Zahl seit  langem. Es sind 393.674 Arbeitslose, inkl. Schulungen sogar 455.831. Mit 4,9 % nach Eurostat liegen wir zwar immer noch Europaweit im Spitzenfeld, da wir auch eine hohe Beschäftigungsquote haben, allerdings sind die Zeichen auch für Österreich alarmierend. Personen über 50 Jahre sind von der Arbeitslosigkeit besonders betroffen, immerhin mehr als 99.000 Personen. Auch in meinen Verwandten und Bekanntenkreis macht die Krise nicht halt.

Somit finden sich Zahlen sowohl in meinen beruflichen Umfeld (AMS) als auch in meinem privaten Interesse (Autos). Nur umgekehrt proportional. Aber es gibt Abhängigkeiten, den jeder 9 Arbeitsplatz in Österreich hängt unmittelbar mit Autos zusammen. Autofahren in Österreich ist nicht billig, Autos kaufen auch nicht und besonders Neuwagen werden immer unerschwinglicher, dank dem österreichischen Steuersystem. Aber werden weniger Autos verkauft, hat das auch unmittelbare Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt. In Großstädten ist Autofahren uninteressant geworden, ist ja ok, es gibt ja die Öffis und in Wien zu einem sehr vertretbaren Preis. 1 € pro Tag, zumindest bei der Jahreskarte.  Allerdings musste ich feststellen, dass sich auch viele jungen Menschen (über 17 Jahre) für Autos überhaupt nicht mehr interessieren. Es gibt ja Vati und Mutti, die chauffieren können und wenn wirklich ein Auto benötigt wird und Vati oder Mutti nicht in der Nähe sind, gibt es ja noch Leih und Mietautos. Also für was ein eigenes Auto anschaffen.

Ich verstehe, dass in Großstädten in China und Indien die zunehmende Motorisierung ein Problem wird, mehr Autos, mehr Abgase, weniger Platz, aber dort werden inzwischen auch Autos um umgerechnet 3.500€ angeboten. Günstige  Autos unter 10.000€ sind in Österreich noch Mangelware, obwohl das Auto als Prestigeobjekt längst ausgedient hat. Auch Vorstände fahren inzwischen Dacia‘s, zumindest privat. Dienstlich möge es ein Skoda Superb sein.  

Durch Konsum lebt die Wirtschaft, auch Reiche sind Konsumenten, und wer sonst als diese oder andere Reiche aus dem Rest der Welt würden einen Mercedes G kaufen, der in Graz produziert wird, viele Arbeitsplätze sichert und nicht unter 100.000€ zu haben ist .(Mercedes G 350 BlueTEC ab 114.800€, wobei der Nettopreis 75.197€ beträgt und der Rest ist 20% Mwst und 32% Nova, wo wir wieder bei Steuersatz der ehemaligen Luxussteuer wären, in Deutschland kostet das Auto übrigens nur 87.066€, inkl.19% MwSt.)

Dacia Lodgy ab 9.990.-                                  Mercedes G 350 BlueTEC ab 114.800.-

  

 

1) Autokaufberatung AutoNews August 2010 / März 2011/ Juli 2011/Juni 2012/2013/2014/2015/2016

Liebe "AutoliebhaberInnen"

 

20 Jahre Internet in Oesterreich, (10.8.1990) habe ich zum Anlass genommen, einen Newsletter fuer meine Autokaufberatung aufzulegen.

Dieser Newsletter  wird unregelmaessig, aber so ca.  alle 2-3 Monate erscheinen. Auch bisher habt ihr immer wieder mitteilungswerte Informationen erhalten.

Hier werde ich euch Besonderheiten und "high lights"  mitteilen, die mir so beim Lesen, Fernsehen und bei den Benzingespraechen mit anderen "AutoliebhaberInnen" auffallen.

Aber auch Zahlenspiele wie z.B. Zulassungstabellen und höchste Literleistung, Preis pro PS und sonstiges werden vorkommen.

Ich denke die "Direkte Ansprache per mail/Newsletter" ist immer noch eine gute Form, auch wenn es heute xing und  facebook gibt.

 

 Wenn du einen neuen günstigen offenen Sportwagen mit über 300 PS haben willst

 

anbei das günstigste Cabrio über 300 PS auch im Jahr 2016:  Nissan  370 Z Roadster Preis € 55.752.-  http://www.nissan.at/AT/de/vehicles/sports-cars/370z-roadster.html